info

Wieviel Prozent seiner Rente bezahlt ein Rentner für die Krankenkasse?

Auch beim Rentner unterscheidet die Krankenkasse zwischen der gesetzlichen und der freiwilligen Versicherung. Pflichtversichertes Mitglied der Krankenkasse als Rentner kann nur werden, wer bestimmte Vorversicherungszeiten in der gesetzlichen Krankenversicherung hat. Seit dem Beginn der Erwerbstätigkeit sollte der Rentner bis zur Rentenantragsstellung 90 Prozent der zweiten Hälfte seines Berufslebens gesetzlich krankenversichert gewesen sein. Ist das erfüllt, dann gilt für den Rentner der allgemeine Beitragssatz, der gegenwärtig bei 15,5 Prozent liegt. Davon übernimmt die Rentenversicherung 7,3 Prozent, die restlichen 8,2 Prozent werden von der Rente einbehalten.

, , , ,

Noch kein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar