info

Wer zahlt bei Arbeitslosen die Krankenversicherung?

In Deutschland gibt es eine Pflicht zur Krankenversicherung. Dies bedeutet, dass jeder in deutschland Ansässige versichert ist.

Wer arbeitslos wird, ist zunächst arbeitslos im Sinne der Arbeitsgesetzgebung: Die Person sollte im Verlauf der vergangenen zwölf Monate in die entsprechende Versicherung einbezahlt haben. Hier greift für einen gewissen Zeitraum die reguläre Arbeitslosenversicherung, um die Beiträge für die betreffende Person zu übernehnmen.

Personen, welche über einen längeren Zeitraum hinweg nicht oder gar überhaupt nicht regulär arbeiten, sind ebenfalls versichert. Die Beiträge hierfür müssen die arbeitenden Versicherten begleichen.
Von der Versicherungspflicht ausgenommen sind lediglich Selbstständige, Freiberufler und Kinder, welche allerdings über ihre Eltern mit versichert sind.

, , ,

Noch kein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar