info

Was muss ich tun damit meine Krankenkasse zahlt?

Die Kosten für eine Behandlung von Angehörigen der gesetzlichen Krankenkassen rechnet der niedergelassene Arzt beziehungsweise der Krankenhausträger direkt mit der Krankenkasse ab. Der Patient wird nach Vorlage seiner Mitgliedskarte behandelt, ohne dass er dafür bezahlen muss.

Anders ist die Situation bei Privatversicherten, also bei Angehörigen einer der privaten Krankenversicherungen. Sie sind als Privatpatient ein Vertragspartner des behandelnden Arztes. Die ihnen in Rechnung gestellten Behandlungskosten erhalten sie gemäß dem mit ihrer privaten Krankenversicherung abgeschlossenen Tarif ganz oder teilweise erstattet. Notwendig dazu ist das Einreichen der Originalbelege. Die Krankenversicherungen bieten dazu einen Vordruck an, der leicht auszufüllen ist. Die Erstattung erfolgt innerhalb weniger Wochen.

, , , , ,

Noch kein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar