info

Krankenversicherung

cropped-krankenversicherung.png

Was gibt es bei Top Krankversicherung

Herzlich Willkommen bei Top Krankenversicherungen. Ihr Portal rund um die Krankenversicherung in Deutschland. wir stellen Ihnen hier aktuelle Informationen über die Krankenversicherung zur Verfügung.

Die Krankenversicherung in Deutschland – ein Überblick

In Deutschland gilt eine allgemeine Krankenversicherungspflicht. Diese ist gesetzlich im § 193 III VVG geregelt. Dieser besagt, dass sich alle Personen mit einem deutschen Wohnsitz bei einem inländischen zugelassenen Krankenversicherer versichern müssen. Das Versicherungssystem in Deutschland ist zweigliedrig, zum einen gibt es die gesetzlichen Krankenkassen und zum anderen die private Krankenversicherung. In der gesetzlichen Krankenversicherung sind ca. 87 % aller Deutschen versichert, der Rest entfällt auf private Krankenversicherer.

Wer muss sich wo versichern?

In der gesetzlichen Krankenversicherung sind alle Personen pflichtversichert, die einer abhängigen Beschäftigung nachgehen. Arbeitslose und ALG-II-Bezieher sind ebenfalls in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Eine Wahlmöglichkeit gibt es generell nicht. Auf Antrag können sich Arbeitnehmer aber von der Versicherungspflicht in der GKV befreien lassen, wenn sie oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze verdienen (2014: 53.550 €). Bei einer Befreiung ist der Wechsel in die private Krankenversicherung möglich.

Krankenversicherung für Beamte, Studenten Freiberufler und Selbstständige

Selbstständige und Freiberufler unterliegen bis auf wenige Ausnahmen nicht der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie können entweder freiwilliges Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse werden oder eine Versicherung bei einem privaten Krankenversicherer abschließen. Studenten sind grundsätzlich gesetzlich pflichtversichert, können sich aber auf Antrag für die Zeit des Studiums von der Versicherungspflicht befreien lassen und dann einen Vertrag bei einem privaten Krankenversicherer abschließen. Beamte mit Beihilfeanspruch müssen sich bei einem privaten Krankenversicherer versichern, wenn sie ihren Eigenanteil absichern wollen.

Private Zusatzversicherungen

Für Personen, die gesetzlich pflichtversichert sind, bieten die privaten Krankenversicherungsunternehmen spezielle Zusatzversicherungen an. Als Ergänzungsversicherung übernehmen sie die Kosten für Leistungen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht mitversichert sind (zum Beispiel Heilpraktikerbehandlungen, Einzelzimmer im Krankenhaus oder eine höhere Erstattung bei Zahnersatz). Eine besondere Unterart ist die Auslandsreisekrankenversicherung. Sie ersetzt Kosten, die aufgrund einer ärztlichen Behandlung im Ausland entstehen, und übernimmt auch Kosten für den medizinisch sinnvollen oder notwendigen Rücktransport aus dem Ausland. In der gesetzlichen Krankenversicherung werden die Kosten für einen Rücktransport grundsätzlich nicht übernommen.